Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile
Übersicht über
alle FSW-Websites

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
PflegeSeiten Startseite
PflegeSeiten Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

Tageszentren für Seniorinnen und Senioren

In Tageszentren für Seniorinnen und Senioren werden ältere Menschen tagsüber individuell betreut. Ein strukturierter Tagesablauf, bedarfsgerechte Pflege, Gruppen- und Einzelangebote sowie soziale Kontakte holen die BesucherInnen aus ihrer Isolation, wirken der Vereinsamung entgegen und fördern persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten. Es gibt allgemeine (integrative) Tageszentren und Tageszentren mit besonderen Schwerpunkten.

Die Betreuung erfolgt durch SozialarbeiterInnen, Ergo- und PhysiotherapeutInnen, HeimhelferInnen, PflegehelferInnen, KreativanimateurInnen und diplomiertes Pflegepersonal.

 

Integrative Tageszentren

Das Angebot in sogenannten integrativen Tageszentren richtet sich an ältere Menschen, die ihre selbstständige Lebensführung in der eigenen Wohnung bis ins hohe Alter bei Pflege- und Betreuungsbedarf beibehalten möchten.


Tageszentren mit besonderen Schwerpunkten
Ausstattung und Angebot in Tageszentren mit besonderen Schwerpunkten sind auf die Bedürfnisse von Menschen mit bestimmten Krankheiten ausgerichtet. Es gibt Tageszentren für Menschen mit Multipler Sklerose, Demenz oder neurologischen Erkrankungen.

Leistungen

  • Bei Bedarf: Abholung und Heimtransport durch einen von den Tageszentren organisierten Fahrtendienst
  • Betreuung: Montag bis Freitag von 8:00–17:00 Uhr – auch tageweise Betreuung möglich
  • 3 Mahlzeiten täglich (Frühstück, Mittagessen, Jause)
  • Individuelle Beratung durch SozialarbeiterInnen
  • Förderung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und der Selbstständigkeit
  • Ergo- und Physiotherapie
  • Gedächtnis- und Bewegungstraining
  • Werk- und Beschäftigungsgruppen
  • Musikgruppen
  • Gesprächsgruppen
  • Ausflüge, Feste, Veranstaltungen
  • Beratung von Angehörigen
  • Unterstützung bei der Körperpflege
  • In Tageszentren mit besonderen Schwerpunkten: z.B. Betreuung bei Multipler Sklerose, dementieller oder neurologischer Erkankung.

Voraussetzungen

Integrative Tageszentren

  • Mindestens Pflegegeldstufe 1 bzw. der Pflegebedarf entsprechend Pflegegeldstufe 1
  • Körperliche Einschränkung und/oder kognitive bzw. psychische Veränderungen
  • Keine Bettlägrigkeit, Selbst- oder Fremdgefährdung oder akute Infektionsgefahr
  • Freier Platz im Tageszentrum Ihres Bezirkes (Eintragung in Warteliste möglich)


Tageszentren mit besonderen Schwerpunkten

  • Mindestens Pflegegeldstufe 1 bzw. der Pflegebedarf entsprechend Pflegegeldstufe 1
  • Entsprechende medizinische Diagnose (z.B. Multiple Sklerose, nach Schlaganfall, dementielle Erkrankung)
  • Keine Bettlägrigkeit, Selbst- oder Fremdgefährdung oder akute Infektionsgefahr

Kosten

Der individuell zu bezahlende Kostenbeitrag hängt ab vom Einkommen, von der anrechenbaren Miete, vom Pflegegeld und von der Menge der in Anspruch genommenen Leistungen. Zusätzlich wird ein Kostenbeitrag für das Essen und bei Bedarf für den Transport ins Tageszentrum und wieder nach Hause verrechnet. Der genaue Betrag wird von den MitarbeiterInnen des Beratungszentrums Pflege und Betreuung berechnet.

Für privat geführte Tageszentren ist eine Förderung durch den Fonds Soziales Wien in gleichem Ausmaß möglich.

Vermittlung und Beratung

Bitte wenden Sie sich an das Beratungszentrum Pflege und Betreuung oder das Tageszentrum Ihres Bezirkes. Die Anmeldung erfolgt direkt im Tageszentrum.

Anbieter

Adressen der Tageszentren

 

 

Diese Seite  Drucken drucken  Weiterempfehlen weiterempfehlen  Bewerten bewerten