Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile
Übersicht über
alle FSW-Websites

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
PflegeSeiten Startseite
PflegeSeiten Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

CS Rennweg feiert 20-jähriges Bestehen

Freitag, 08. Mai 2015

Mit einem Festakt haben die CS Rennweg und das CS Hospiz Rennweg am 7. Mai ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. FSW-Geschäftsführer Peter Hacker dankte der Caritas Socialis dabei für die lange und verlässliche Partnerschaft.


hacker_cs_rennweg

FSW-Geschäftsführer Peter Hacker bei der Übergabe des Geburtstagsgeschenks an CS-Geschäftsführer Robert Oberndorfer. (Copyright: CS Caritas Socialis)

 

Unter dem Motto „Eine Ode an das Leben“ fanden sich zahlreiche GratulantInnen zu den Feierlichkeiten in den CS-Einrichtungen im 3. Gemeindebezirk ein – darunter Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely, die Dritte Landtagspräsidentin Marianne Klicka und FSW-Geschäftsführer Peter Hacker.

„Beste Pflege und Betreuung ist für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen unerlässlich, deshalb investiert die Stadt Wien auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten in den Ausbau dieser Angebote“, sagte Sonja Wehsely. Die Caritas Socials sei Teil des stark geknüpften Pflegenetzes in Wien. „Hier können pflegebedürftige und unheilbar kranke Menschen sicher sein, dass sie die Unterstützung bekommen, die sie brauchen.“

Peter Hacker überreichte CS-Geschäftsführer Robert Oberndorfer für das CS Pflege- und Sozialzentrum Rennweg ein neues Schild für eine „Anerkannte Einrichtung nach den Förderrichtlinien des Fonds Soziales Wien“. „Die CS Caritas Socialis ist seit vielen Jahren ein wichtiger und verlässlicher Partner des Fonds Soziales Wien in der Pflege und Betreuung. Sowohl im stationären als auch im mobilen Bereich ist sie bespielgebend durch ihr Engagement, die hohe Qualität ihrer Leistungen und ihre Kundenorientierung", so Hacker.

An dem Festakt nahmen auch die Geschäftsführerinnen Eva Steinhauser und Diana Ettenauer-Reiter, die SeniorInnenbeauftragte der Stadt Wien, Angelika Rosenberger-Spitzy, und viele weitere MitarbeiterInnen des FSW und seiner Tochterunternehmen teil.

Weitere Infos zum Festakt des Caritas Socialis finden Sie hier.

Diese Seite  Drucken drucken  Bewerten bewerten